Deeskalationsseminar für Angehörige von Menschen mit psychischer Erkrankung

Datum:
Samstag, 16. Februar 2019
08:45 – 17:30 Uhr

Seminarort:
Bildungshaus Lichtenburg – Nals

Hier …klicken… um das Faltblatt herunterzuladen.

Konflikte gehören zum Zusammenleben. Aber oft führt das Miteinander zu Missverständnissen. Kommunikation spielt dabei eine wesentliche Rolle: Worte werden falsch aufgefasst, Emotionen kochen hoch, führen zu Streit. Und manchmal, und nicht nur in Verbindung mit einer psychischen Erkrankung, können Situationen eskalieren und eine gewaltfreie Regelung schwer möglich machen. Die Anwendung von kommunikativen Entschärfungstechniken kann hier hilfreich sein.

Aus diesem Grund bietet der Verband Ariadne ein Deeskalationsseminar für Angehörige an. Lernen Sie, wie aggressionsauslösende Reize vermieden werden, wie Sie Ihre eigenen Emotionen im Griff behalten oder wie Sie Grenzen setzen können. Reflektieren Sie Ihr eigenes Verhalten in Rollenspielen.

Ziel ist die (Wieder)Herstellung einer stabilen Kommunikationsbasis, damit der Kontakt nicht abreißt und Konflikte entschärft werden und nicht ausarten.

Zielgruppe:
Das Seminar richtet sich an Angehörige von Menschen mit psychischer Erkrankung. Es können maximal 20 Angehörige teilnehmen.

Selbstkostenbeitrag:
50,00 Euro für Mitglieder des Verbandes Ariadne
80,00 Euro für Nicht-Mitglieder

Die Anmeldung ist verbindlich. Eine Teilnahme ist nur mit eingezahltem Selbstkostenbeitrag möglich. Bankkoordinaten für die Überweisung:
Raiffeisenkasse Bozen, Fil. Gries, IBAN IT 21 O 08081 11601 000301075802

Anmeldung innerhalb 08.02.2019 beim
Verband Ariadne, per Telefon 0471 260 303 oder per e-mail info@ariadne.bz.it