2004 wurde das Instrument der Sachwalterschaft eingeführt. Es soll Menschen, die auf Grund einer Krankheit oder einer physischen bzw. psychischen Beeinträchtigung nicht (mehr) selbst in der Lage sind, ihre finanziellen, materiellen und/oder gesundheitlichen Angelegenheiten zu regeln, Unterstützung und Schutz bieten, und zwar ohne dass daraus Nachteile für sie entstehen.

Dazu organisierte der Verband Ariadne, in Zusammenarbeit mit dem Verein für Sachwalterschaft eine Infoveranstaltung, bei der es darum ging, die sich in der Praxis ergebenden Risiko- und Schutzfaktoren von unterschiedlichen Seiten zu beleuchten und zu hinterfragen. In Kurzreferaten zeigten die Referentinnen und Referenten unterschiedliche Perspektiven auf und eröffneten so neue Sichtweisen. Wo liegen Chancen, worin bestehen die Risiken? Wie erfahren/erleben Sachwalter und Sachwalterinnen, Angehörige, Betroffene, Juristen und Juristinnen usw. eine Sachwalterschaft und welche Möglichkeiten bieten in diesem Zusammenhang Behandlungsvereinbarungen?

Die Unterlagen zur Tagung finden alle Interessierten hier zum Nachlesen:

Das Landesgesetz und die Maßnahmen zur Förderung der Sachwalterschaft (zweisprachig)
Michela Trentini, Direktorin Amt für Menschen mit Behinderung

Praktische Erfahrungen einer Sachwalterin (deutsch)
Angelika Kurz, Dipl. Sozialpädagogin

Meine Erfahrung als Angehörige (deutsch)

Sachwalterschaft (&Entmündigung) aus der Sicht der Betroffenen. Was kann für sie alles „schieflaufen“? Fallbeispiele (deutsch)
Birgit Schatz, Rechtsanwältin

Behandlungsvereinbarung als Teil der Patientenverfügung – eine Alternative zur Sachwalterschaft (italienisch)
Elsa Vesco, Präsidentin des Landesgerichts Bozen

Sachwalterschaft und Behandlungsvereinbarung in der Psychiatrie (italienisch)
Giancarlo Giupponi, Psychiater und Cinzia Lubiato, Sozialassistentin

Schutzmaßnahmen als Mittel zur Selbstverwirklichung (Powerpoint) (italienisch)
Schutzmaßnahmen als Mittel zur Selbstverwirklichung (Text Referat) (italienisch)
Roberta Rigamonti, Verein für Sachwalterschaft