2004 wurde das Instrument der Sachwalterschaft eingeführt. Es soll Menschen, die auf Grund einer Krankheit oder einer physischen bzw. psychischen Beeinträchtigung nicht (mehr) selbst in der Lage sind, ihre finanziellen, materiellen und/oder gesundheitlichen Angelegenheiten zu regeln, Unterstützung und Schutz bieten, und zwar ohne dass daraus Nachteile für sie entstehen.

Bei dieser Infoveranstaltung geht es primär darum, die sich in der Praxis ergebenden Risiko- und Schutzfaktoren von unterschiedlichen Seiten zu beleuchten und zu hinterfragen. In Kurzreferaten zeigen die Referentinnen und Referenten unterschiedliche Perspektiven auf und eröffnen so neue Sichtweisen. Wo liegen Chancen, worin bestehen die Risiken? Wie erfahren/erleben Sachwalter und Sachwalterinnen, Angehörige, Betroffene, Juristen und Juristinnen usw. eine Sachwalterschaft und welche Möglichkeiten bieten in diesem Zusammenhang Behandlungsvereinbarungen?

Datum: Dienstag, 28. Mai 2019
Zeit: von 16:45 Uhr bis 20:00 Uhr
Ort: Bozen, Pastoralzentrum, Domplatz 2

Klicken Sie (…hier…) um das Programm zur Veranstaltung herunterzuladen.

Zielgruppe: alle interessierten
Tagungssprachen: deutsch/italienisch (mit Simultanübersetzung)

Anmeldung erforderlich (innerhalb 21.05.2019) beim Verband:
Tel. 0471 260 303 – info@ariadne.bz.it – Whatsapp 349 3932913

Freier Eintritt. Wir bitte um eine freiwillige Spende.